shoppingcity.at   7.8.2022 21:49    |    Benutzerkonto
contator.net » Shopping » shoppingcity.at » Sparen und Spaß  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Mobile Commerce durch Pandemie
Einkauf immer digitaler
Shop rund um das Pferd
Mehr fairer HandelWegweiser...
Wie Social Media Kunden beeinflusst...Wegweiser...
Sensor gegen Whiskey-Fälscher
Gründe für hohe Preise bei Benzin und DieselWegweiser...
mehr...









Aktuelle Highlights

Freiheit durch das Auto


 
shoppingcity.at Sparen und Spaß
Aktuelles  15.08.2021 (Archiv)

Betrunken im Kaufrausch

Laut einer neuen CouponChief-Umfrage haben 70 Prozent von 1.000 befragten US-Amerikanern 2020 im betrunkenen oder angetrunkenen Zustand Online-Bestellungen aufgegeben.

Pro Kopf gaben sie dafür 564 Dollar aus. CouponChief verdient sein Geld mit dem Verkauf von Coupons, die etwa in Restaurants verbilligte Mahlzeiten versprechen. Männer kauften häufiger in beduseltem Zustand ein als Frauen. Die Prozentsätze lagen bei 76 beziehungsweise 46 Prozent.

69 Prozent kauften im Rausch bei Amazon, während Walmart, eBay und Target zusammen auf 67 Prozent kommen. Beschwipste Käufer entscheiden sich mit 46 Prozent am häufigsten für Kleidungsstücke, 36 Prozent bestellten Fertiggerichte, 30 Prozent tragbare Geräte und 28 Prozent Videospiele. Während Frauen Kleidung (55 Prozent) und Essen (37 Prozent) bestellten, wenn sie beschwipst waren, neigten Männer eher dazu, tragbare Geräte (33 Prozent) und Videospiele (35 Prozent) zu kaufen.

Die Wochenenden sind die beliebtesten Tage für Online-Einkäufe im Rausch. Der Samstag führt mit 56 Prozent, vor Freitag (44 Prozent) und Sonntag (39 Prozent). Von den übrigen Wochentagen waren Montage (25 Prozent) deutlich beliebter als Dienstage (17 Prozent), Mittwoche oder Donnerstage (jeweils elf Prozent). Einer von zehn Befragten konnte sich nicht mehr daran erinnern, an welchem Tag der Woche er betrunken 'zugeschlagen' hatte.

Abende (57 Prozent) und späte Nächte (52 Prozent) waren die beliebtesten Tageszeiten für berauschte Online-Einkäufe. Fast ein Viertel (24 Prozent) der Befragten hatte sich am Nachmittag beschwipst zum Online-Shopping entschlossen und 18 taten es schon morgens. Geburtstagsfeiern (42 Prozent), Feiertage (41 Prozent), Hochzeitsfeiern (27 Prozent) und Sportveranstaltungen (26 Prozent) waren die häufigsten Anlässe zum Online-Einkauf unter Alkoholeinfluss. Jeder Fünfte (21 Prozent) brauchte überhaupt keinen Anlass.

Mit Blick auf die E-Commerce-Gewohnheiten nach Generation zeigt sich, dass 74 Prozent der Millennials (30- bis 40-Jährige) während der Pandemie mindestens einmal beschwipst oder high online einkauften, gefolgt von der Generation X (40- bis 60-Jährige; 67 Prozent) und Baby-Boomern (über 60-Jährige; 55 Prozent). Allerdings gab die Generation X im Rausch etwas mehr online aus (604 Dollar) als Millennials (603 Dollar), wobei die Baby-Boomer im Durchschnitt mit 338 Dollar deutlich weniger ausgaben.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Studie #Befragung #eCommerce #Alkohol



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Schlechte Angewohnheiten durch TV
Reality-Fernsehen enthält extrem häufig Darstellungen von Alkohol- und Tabakkonsum, wie eine Studie der U...

Alkohol per Dampf: Sicher saufen?
Entwickler Victor Wong hat mit 'Vapshot' einen Alkohol-Verdampfer konstruiert, der alle bisherigen Bedenk...

Wein ist nicht bekömmlich
Die Winzer aus der Pfalz müssen vor dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg eine Schlappe verkraften un...

Auf zur Garten-Party!
Griller anwerfen, Liegen aufstellen, Cocktails verteilen - der Sommer kann ruhig heiß sein, solange die G...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio

Aktuell aus den Magazinen:
 Zwei große Jackpots in Österreich Vierfacher und Doppeljackpot gleichzeitig
 Porto 2022 steigt Österreichs Post inflationär
 Dreifachjackpot in Österreich 2,3 Mio. für den Sechser zusätzlich - und mehr!
 Bringt Tempo 100 etwas? Tempolimit ist nicht die Lösung...
 Prime für 90 Euro im Jahr Amazon erhöht Preise empfindlich

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple